Mohnöl

Mohnöl

Mohnöl von der Ölmühle Hartlieb ist hellgelb in der Farbe und hat ein sehr feines, leicht herbes Aroma. Es besitzt von allen Ölen den höchsten Linolsäuregehalt (mehrfach ungesättigte Fettsäure).

Herstellung

Die geerntete Mohnsaat wird in einem geeigneten Walzenstuhl gemahlen. Nach der Zugabe von Grander-Wasser wird die gemahlene Saat schonend getoastet und mit einer Stempelpresse das Mohnöl ausgepresst. Nach dem natürlichen Absitzen (Klärung) im Tank wird das Öl in Flaschen gefüllt und kommt so frisch auf Ihren Tisch.

Lagerung

Verschlossen, kühl und lichtgeschützt kann Sonnenblumen-Kernöl ca. 9 bis 12 Monate gelagert werden. Nach dem Öffnen empfehlen wir die Aufbewahrung im Kühlschrank sowie den Verbrauch binnen max. 3 Monaten.

Gesundheit

Durchschnittliche Fettsäurezusammensetzung:
Gesättigte Fettsäuren 15 %
Einfach ungesättigte Fettsäuren 16 %
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren 69 %

Kochtipp

Zur Zubereitung feiner Salate und fruchtiger Suppen. Mohnöl gilt als Klassiker der österreichischen und orientalischen Küche, sein besonderes Aroma kommt am besten in Süßspeisen (Mohnnudel, Mohnstrudel), Gebäck und Desserts zur Geltung.  Im Orient werden auch viele pikante Gerichte zum Schluss mit einem Schuss Mohnöl verfeinert.

Ölmühle - Landesprodukte Hartlieb, A-8451 Heimschuh 107, Tel.: 0043 3452 82551 0

Ölmühle Hartlieb, Symbol für Qualität und Tradition

Neuigkeiten

Neues Jahr, neues Öl. Kressesamenöl und Schwarzkümmelöl jetzt neu im Shop. Das müssen Sie probieren. Weiterlesen